Traumstraße entlang der Küste. Von Swakop bis Sandwich Harbour

Von Swakopmund bis Sandwich Harbour

Nach der ereignisreichen Fahrt durch die „Mondlandschaft“ geht es weiter nach Swakopmund. Am Nachmittag erreichen wir das Küstenstädtchen und beziehen das Ferienhaus von Freunden meines Bruders. Das Haus ist wunderschön, hat drei große Schlafzimmer und jede Menge Platz drum herum. Platz ist etwas, was man in Namibia zur Genüge hat. Den ganzen Text hier lesen …


Rössing Uranmine, Gewinnmaximierung um jeden Preis

Rössing Uranmine

Vom Inland kommend sieht man auf der rechten Seite die Rössing Uranminen. Ich hatte einmal eine beeindruckende Rundfahrt durch die Rössing Uranmine mitgemacht, die im Tagebau bis in 300 Metern Tiefe und über ca. 25 Sohlen abgebaut wird. Hier sieht man Maschinen in einer Größe die man nicht einmal als Sonderausstellung auf der Baumaschinenmesse in München zu sehen bekommt.
Den ganzen Text hier lesen …


Swakopmund, warum der Nebel die Wüste am leben hält

Swakopmund, Perle am Atlantik

Swakopmund repräsentiert das Wilhelminische Namibia wie keine andere Stadt im südlichen Afrika. Hier leben besonders viele mit deutscher Abstammung und deswegen wird fast überall Deutsch gesprochen oder zumindest verstanden.

Wer nach Swakopmund reist könnte glauben, er sei in einer deutschen Kleinstadt gelandet. Erker, Stuck, Fachwerk, Walmdächer, Butzenscheiben und Türmchen schaffen eine Atmosphäre, wie in einer deutschen Provinzstadt.
Den ganzen Text hier lesen …